EMR / ASCA ZSR-Nr. T892362  /  EGK Therapeuten-Nr. 35279

DIE REFLEXZONENMASSAGE

Bei den Reflexzonenmassagen handelt es sich um verschiedene Formen der manuellen Therapie, bei denen durch die Massage bestimmter Reflexzonen die Funktion innerer

Organe beeinflusst wird. Es ist eine Methode manueller Arbeit am menschlichen Körper

zur Förderung und Erhaltung und Wiedererlangung der Gesundheit. 


Der ganze Körper wird in hohem Masse entspannt. Stress baut sich ab.

Körper, Geist und Psyche werden ausgeglichen.


Indikationen für die Reflexzonenmassagen sind u.a.:

- Menstruationsbeschwerden

- Nacken- und Schulterverspannungen

- Kopfschmerzen / Migräne

- Gelenkschmerzen

- Verstopfungen

- Stress / Erschöpfung

- Schwindel

- Neuralgien

- Postoperative Beschwerden

u.v.m


Je nach Befindlichkeitsstörung besteht die Behandlung aus einer Kombination von:

  1. -Schädelreflexzonenmassage

  2. -Ohrreflexzonenmassage

  3. -Fussreflexzonenmassage

  4. -Handreflexzonenmassage

  5. -Einlenken statt Einrenken

  6. -Narbenentstörung

  7. -Schröpfen

  8. -Schlüsselzonenmassage